ProRecognition

    • Möchten Sie in Deutschland arbeiten?

    • Haben Sie einen staatlich anerkannten beruflichen oder akademischen Abschluss?

Dann können wir Ihnen bei der Anerkennung Ihrer Qualifikation in Deutschland helfen!

Kontaktieren Sie uns!

Das Projekt ProRecognition

Seit 2015 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Projekt „ProRecognition – Professional and Vocational Qualifications for Germany“, welches die Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen an insgesamt acht AHK-Standorten, unter anderem in Italien, unterstützt.  Dank dieses Projektes wird die Beratungs- und Informationsstruktur/-landschaft zur Anerkennung nun auch im Ausland angeboten: die Anerkennungsberater begleiten Sie bei Bedarf durch den Anerkennungsprozess.

Unsere Beratungsdienstleistung

Die AHK Italien bietet italienweit kostenlose und individuelle Beratungen zur Anerkennung  im Ausland erworbener Berufsqualifikationen an.  Das ProRecognition Team der AHK Italien unterstützt Sie gerne bei dem Anerkennungsverfahren Ihres italienischen Berufsabschlusses und informiert Sie über den Prozess, den Zeitrahmen, die anfallenden Kosten und die notwendigen Unterlagen für die Anerkennung Ihrer Qualifikation. Unter anderem, stellen wir gemeinsam mit Ihnen den deutschen Referenzberuf fest, beurteilen ob eine Anerkennung in Frage kommt und falls ja stellen wir den Kontakt zwischen Ihnen und der Anerkennungsstelle in Deutschland her. Als Schnittstelle unterstützen und begleiten wir Sie bei allen Phasen der Antragstellung.  Die Entscheidung zur Gleichwertigkeit Ihrer Qualifikation wird in Deutschland von der zuständigen Stelle getroffen.


 

Was ist zu tun? Um Sie individuell beraten zu können, benötigen wir vorab Informationen zu Ihren akademischen und/oder beruflichen Qualifikationen. Bitte füllen Sie das Formular aus (herunterladen) und senden Sie es uns per E-Mail zu. Sobald wir das Formular erhalten haben, wird sich unser Team mit Ihnen in Kontakt setzen und einen Termin für die Anerkennungsberatung vereinbaren.

Kontakt

Haben Sie einen staatlich anerkannten beruflichen oder akademischen Abschluss und möchten Sie ihre Qualifikation in Deutschland anerkennen lassen?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

E-Mail:  prorecognition@ahk-italien.it

Tel: +39 02 83451.150
(Montag, Mittwoch und Donnerstag von 09:00 bis 16:00)

Für eine individuelle und kostenlose Beratung, bitten wir Sie den Fragebogen (herunterladen) auszufüllen und es uns per E-Mail zurückzuschicken. Gerne können Sie auch das folgende Kontaktformular ausfüllen und wir kontaktieren Sie.

 

Selin AGAOGLU
Project Manager

Ich bestätige die Mitteilung zur Datenverarbeitung hinsichtlich der Vorschriften des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196/2003 inklusive der folgenden Neufassungen (ital. Privacy-Code) und der europäischen Datenschutz-Grundverordnung Nr. 2016/679 (DSGVO) erhalten zu haben und erklärt ihr Einverständnis mit der Verarbeitung ihrer Daten nach der überreichten Mitteilung zum Datenschutz.

Anerkennung

Im Anerkennungsverfahren wird die Gleichwertigkeit des erworbenen Berufs-, oder Hochschulabschlusses mit der entsprechenden Ausbildung in Deutschland verglichen. Dabei werden unter anderem der Inhalt und die Dauer der Ausbildung überprüft. Bei der beruflichen Anerkennung wird auch die Berufserfahrung berücksichtigt.

Brauche ich eine Anerkennung, um in Deutschland arbeiten zu können?
  • Bei reglementierten Berufen (zum Beispiel Arzt/Ärztin, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Lehrer/in, Erzieher/in, Architekt/in usw.) ist eine Anerkennung notwendig. In diesem Fall wird die Gleichwertigkeit des in Italien erworbenen Berufs,- oder akademischen Abschlusses mit dem deutschen Abschluss verglichen. Die jeweilige Zuständigkeit richtet sich nach den Abschlüssen und dem Wohnort der Antragsteller. Eine Liste der reglementierten Berufe finden Sie auf der folgenden Internetseite: http://ec.europa.eu/growth/tools-databases/regprof/
  • Die Prüfung der Gleichwertigkeit bei nicht reglementierten Berufen (z.B. Mechaniker, Koch, Vermessungstechniker) ist nicht notwendig. Dennoch ist es empfehlenswert, eine Anerkennung zu beantragen, weil dadurch die im Ausland erworbene Qualifikation für den Arbeitgeber besser einzuschätzen ist. Die jeweilige Zuständigkeit richtet sich nach den Abschlüssen und dem Wohnort der Antragsteller.
  • Bei nicht reglementierten Hochschulabschlüssen (z.B. Mathematiker, Biologe, Sprachwissenschaftler) ist eine Bewertung nicht notwendig. Es besteht aber die Möglichkeit ueber die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB), eine individuelle Zeugnisbewertung zu beantragen. Es handelt sich dabei nicht um eine berufliche Anerkennung, sondern um eine Bewertung Ihrer Hochschulqualifikation. Eine Zeugnisbewertung erleichtert den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt.
Welche Vorteile bringt die Anerkennung und die Zeugnisbewertung?
  • Möglichkeit zur Ausübung eines in Deutschland reglementierten Berufes (z.B. Arzt, Lehrer)
  • Feststellung der Gleichwertigkeit Ihrer Berufsqualifikation mit dem entsprechenden deutschen Referenzberuf
  • Höhere Transparenz Ihrer Berufsqualifikation gegenüber einem zukünftigen Arbeitgeber auch bei nicht reglementierten Berufen (z.B. Koch, Mechaniker, Einzelhandelskaufmann)
  • Bessere Chancen für eine ausbildungsadäquate Berufsausübung
  • Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung (z.B. Ingenieur)
Wie läuft das Anerkennungsverfahren für berufliche und akademische Qualifikationen ab?
  1. Schritt: Antragstellung auf Anerkennung bei der zuständigen Stelle in Deutschland.
  2. Schritt: Die zuständige Stelle überprüft die Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Qualifikation mit dem entsprechenden deutschen Berufsabschluss.
  3. Schritt: Nach der Gleichwertigkeitsprüfung bei der zuständigen Stelle, wird das Resultat der zuständigen Stelle in einem „Bescheid“ per E-Mail oder Brief mitgeteilt.  In dem Bescheid, können folgende Ergebnisse stehen:
Volle Gleichwertigkeit

es gibt keine wesentlichen Unterschiede zwischen der ausländischen Aus- oder Fortbildung und dem deutschen Referenzberuf. Die Berufsqualifikation ist anerkannt.

Teilweise Gleichwertigkeit

die ausländische Berufsqualifikation beinhaltet zum Teil die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse des deutschen Referenzberufs. In dem Fall, dass keine „volle Gleichwertigkeit“ erreicht wurde, legt die zuständige Stelle fest mit welcher Maßnahme die wesentlichen Unterschiede ausgeglichen werden können.

Keine Gleichwertigkeit

zwischen der im Ausland erworbenen Berufsqualifikation und dem deutschen Referenzberuf besteht keine Gleichwertigkeit.

Dauer: ca. 3 Monate

Kosten: Das Verfahren ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach den Gebührenregelungen der Länder beziehungsweise zuständigen Stellen und hängt vom individuellen Aufwand für die Durchführung des Verfahrens ab.

Wie läuft das Anerkennungsverfahren für akademischen Hochschulabschlüsse ab?
  1. Schritt: Antragstellung auf Zeugnisbewertung bei der der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).
  2. Schritt: Der ausländischer Abschluss wird mit dem deutschen Bildungsabschluss verglichen und dementsprechend bewertet.
  3. Schritt: Nach der Gleichwertigkeitsprüfung bei der zuständigen Stelle, wird das Resultat mitgeteilt.  In dem Bescheid, können folgende Ergebnisse stehen:
Hochschulabschluss entspricht dem deutschen Hochschulabschluss

Zeugnisbewertung wird ausgestellt

Hochschulabschluss entspricht dem deutschen Hochschulabschluss

Es wird keine Zeugnisbewertung ausgestellt

Dauer: ca. 3 Monate

Gebühren: Das Verfahren ist gebührenpflichtig.

Veranstaltungen

Hier finden Sie unseren Veranstaltungskalender. Falls Sie an unseren Veranstaltungen teilnehmen möchten, kontaktieren Sie uns.   

 
26. September 2019: Bewerbungstraining in Mailand

Wollen Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen überzeugend für potenzielle Arbeitgeber präsentieren? Das ProRecognition Team der deutsch-italienischen Handelskammer wird am 26. September 2019 einen Workshop über Bewerbungstraining anbieten, indem die Teilnehmer über die Bewerbungsmodalitäten informiert werden.

Datum: 26. September 2019

Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort: DUAL Concept, Via Fabio Filzi 25a, 20124 Milano

Anmeldung: Deutschkenntnisse: B1. Bitte bringen Sie zum Workshop Ihre Bewerbungsunterlagen mit. Für weitere Informationen und Anmeldung, schreiben Sie bitte eine E-Mail an prorecognition@ahk-italien.it

27. September 2019: Beratertag in Mailand

Das ProRecognition Team der deutsch-italienischen Handelskammer wird am 27. September 2019 in Mailand einen Vortrag über die „Anerkennung der italienischen Abschlüsse in Deutschland“ halten, Ihre Fragen bezüglich Anerkennung Ihrer Qualifikation beantworten und anschließend individuelle Beratungen durchführen.

Datum: 27. September 2019

Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort: DUAL Concept, Via Fabio Filzi 25a, 20124 Milano

Für weitere Informationen und Anmeldung, schreiben Sie bitte eine E-Mail an prorecognition@ahk-italien.it

2. Oktober 2019 – BioPharma Day | Rom

Das ProRecognition Team der deutsch-italienischen Handelskammer wird am 2. Oktober 2019 an der Messe BioPharma Day in Rom für Gesundheitsberufe teilnehmen, Fragen zum Thema der Anerkennung der italienischen Abschlüsse in Deutschland beantworten und individuelle Beratungen durchführen.

Datum: 2. Oktober 2019

Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort: Centro Congressi Frentani, Via dei Frentani 4, Rom      

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte eine E-Mail an prorecognition@ahk-italien.it

17. Oktober 2019 – Career Day Bicocca | Mailand

Das ProRecognition Team der deutsch-italienischen Handelskammer wird am 17. Oktober 2019 am Career Day von der Universität degli Studi di Milano Bicocca teilnehmen, Fragen zum Thema der Anerkennung der italienischen Abschlüsse in Deutschland beantworten und individuelle durchführen.

Datum: 17. Oktober 2019

Uhrzeit: 09:30 – 16:00 Uhr

Ort: Edificio U6, Università degli Studi di Milano Bicocca, Piazza dell’Ateneo Nuovo 1, 20126 Milano

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte eine E-Mail an  prorecognition@ahk-italien.it

29. – 30. Oktober 2019: Informationsveranstaltung über Anerkennung| Goethe Institut Turin

Das ProRecognition Team der deutsch-italienischen Handelskammer wird am 29. und 30. Oktober 2019 im Goethe Institut in Turin einen Vortrag über die „Anerkennung der italienischen Abschlüsse in Deutschland“ halten, Ihre Fragen bezüglich Anerkennung Ihrer Qualifikation beantworten und anschließend Tipps über die Bewerbungsmodalitäten geben.

Datum: 29. – 30. Oktober 2019

Uhrzeit: 29. Oktober 2019: 17:00 – 19:00 Uhr
Uhrzeit: 30. Oktober 2019: 10:00 – 16:00 Uhr

Ort: Goethe Institut, Piazza S. Carlo  206, 10121 Turin

Für weitere Informationen und Anmeldung, schreiben Sie bitte eine E-Mail an prorecognition@ahk-italien.it

  Links & Downloads

www.anerkennung-in-deutschland.de

Das Informationsportal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen ist auch auf Italienisch verfügbar und enthält grundlegende Informationen über das Anerkennungsverfahren. Mit dem „Anerkennungs-Finder“ können Sie die für Ihr Anliegen zuständige Stelle in Deutschland ermitteln.

www.make-it-in-germany.com/

„Make it in Germany“ ist das mehrsprachige Willkommensportal mit allen wichtigen Informationen über das Leben und die Arbeitsbedingungen in Deutschland.

EURES: Das Europäische Portal Zur Beruflichen Mobilität

Erfahren Sie mehr über europäische Projekte zur beruflichen Mobilität unter

ZAV

Suchen Sie einen Job in Deutschland? Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) 
kann Ihnen dabei helfen!

ZAB

Die zentrale Stelle für die Bewertung ausländischer Hochschulqualifikationen in Deutschland

IHK FOSA

Das bundesweite Kompetenzzentrum deutscher Industrie- und Handelskammern zur Feststellung der Gleichwertigkeit ausländischer Berufsabschlüsse

BQ Portal

Das Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen

ProRecognition_Logo_100mm_cmyk

logo_ahk_italien_4c

sponsored-by-bmbf-englisch

Camera di Commercio Italo-Germanica – Via Gustavo Fara, 26 20124 Milano – prorecognition@ahk-italien.it